Fischereiverein Kettlasbrunn - Angeln im Weinviertel
Anmelden
Hauptmenü
Startseite
News
Veranstaltungen
Fotogallerie
Gästebuch
Über uns
News
Mi., 23. Dez. 2020
HINWEISE für 2021

Der FVK weist darauf hin, dass auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie keine Veranstaltungen für das kommende Jahr vorgeplant werden...


[mehr...]
Fangberichte
Mo., 12. Apr. 2010
Uns schon wieder der Heinzi

[mehr...]

FISCHERCUP 2010 - 3. Durchgang
So., 05. Sep. (FVK)

Am 4. September 2010 wurde auf dem Gelände des FVK der 3. Durchgang des Fischercups 2010 durchgeführt.

Nach den ersten beiden Durchgängen führte Fredi AMON mit einem Gesamtgewicht von 41,41 kg, knapp gefolgt von Ernst DRESCHER, der 37,75 kg aufzuweisen hatte. Auf dem dritten Platz lag Stefan SPANISCHBERGER mit 25,46 kg vor Jakob STAUDENMAYER mit 19,27 kg. Mario NOBILE mit 16,56 kg hatte sich viel vorgenommen, gefolgt von Elisabeth PANSKY, die mit 11,30 kg noch vor ihrem Bruder Wolfgang SIEGEL lag, der mit immerhin 10,82 kg noch zum erweiterten Favoritenkreis zu zählen war.  Denn - Wunder geschehen zwar selten - aber doch.

Um 09.00 Uhr wurde der Bewerb gestartet und die Fische schienen zu spüren, dass von 10.00-12.00 Uhr Starkregen einsetzen würde, der den 18 Teilnehmern gehörig zusetzen und eine Niederschlagsmenge von 25 mm bringen würde. 

Bis Mittag wurden nämlich von 18 Teilnehmern nur 5 Fische gefangen.  Ein Negativrekord schien sich anzubahnen.

Ein Fischer, zu Mittag bereits völlig durchnässt, 'warf das Handtuch' und nach dem Mittagessen ging der Bewerb endgültig in die Entscheidungsphase. Plötzlich bissen auch die Karpfen wie zu den besten Fangzeiten, die Sonne blinzelte manchmal durch die Wolken  und so wie jedes Jahr überschlugen sich bis 17.00 Uhr die Ereignisse. Und  so wie in den letzten 5 Jahren  konnte der nach zwei Durchgängen Führende seinen Vorsprung wieder nicht verteidigen.

Das Ergebnis:

                                                                       1. DG           2. DG          3. DG              Gesamt

 1. SPANISCHBERGER Stefan               21,40 kg        4,06 kg      40,82 kg          66,28 kg

 2. AMON Alfred                                       12,32 kg     29,09 kg      13,69 kg          55,10 kg

 3. DRESCHER Ernst                                 10,97 kg     26,78 kg          0                   37,75 kg

 4. STAUDENMAYER Jakob                      17,45 kg      1,82 kg          0                   19,27 kg

 5. NOBILE Mario                                          8,22 kg      8,34 kg          0                  16,56 kg

 6. GEBAUER Gerd                                        4,53 kg      4,52 kg       4,93 kg         13,98 kg

 7. PANSKY Elisabeth                                 11,30 kg        0               1,90 kg         13,20 kg

 8. SIEGEL Wolfgang                                  10,82 kg        0                   0                 10,82 kg

 9. ZIEGLER Thomas                                      2,22 kg       0                7,88 kg        10,10 kg

10. BITTNER Christian                                        0              0               8,79 kg           8,79 kg

11. HOLZHAUSER Martin                              6,18 kg      2,12 kg           X                8,30 kg

12. HEINDL Markus                                       4,60 kg      1,74 kg           0                 6,34 kg

13. THEINER Gerhard                                    3,96 kg          0             2,18 kg          6,14 kg 

14. DEGEN Reinhard                                          0             5,24 kg            0                5,24 kg

15. REISINGER Otto                                          0                 0             4,58 kg           4,58 kg

16. MARKL Martin                                               0             2,71 kg            0                2,71 kg 

Weitere Teilnehmer, leider ohne Fangerfolg:

ADAMEK Alois, FIALA Emanuel, HELNWEIN Peter und  SCHARF Josef.

Nach dem Bewerb wurde in humoriger Weise die Siegerehrung durchgeführt und neben der Jahreskarte und 10-er-Blöcken konnten sich die drei Erstplazierten auch über tolle Wanderpokale freuen. Stichsäge, Handsäge und manch' edle Geschenke wurden an jeden Teilnehmer verteilt und letztendlich ging niemand enttäuscht nach Hause.

Weiters mußte einem Fischer ein Kurs angeboten werden, in dem das richtige Einsetzen der Fische in den Setzkescher nach dem Fang gelehrt wird. Nichts ist nämlich bei einem Bewerb schlimmer, als einen mit Müh' und Not gefangenen Fisch  n e b e n  dem Setzkescher zu versorgen. Der Fisch ist natürlich glücklich, aber ...........

Wir gratulieren allen Plazierten zu den erbrachten Leistungen und danken für die vorbildliche Disziplin und den freundschaftlichen Umgang mit allen Teilnehmern.

Weiters danken wir ganz besonders unserem Wolfgang SIEGEL für die Beschaffung der tollen Wanderpokale.

Unser Motto:  Gewinnen kann nur einer und viele Faktoren, die zum Sieg führen, spielen bekanntlicherweise auf dem Barbarateich eine grosse Rolle.

 

Mit einem kräftigen PETRI-HEIL und herzlichen Grüssen

Die Vorstandsmitglieder des FVK

 

Veranstaltungen

Teich-Wetter
Empfohlene Links
www.fischerforum.or.at
rocces.at
Landesfischereiverband
Wobbler-TV
Weinviertel Net
Statistik
Besucher: 1 / 2373 / 16008
Gästebuch: Keine neuen Einträge